Teil 7

  Die Macht der Signale

In Teil vier hast du von den sechs Grundlagenübungen gelernt. Auf den ersten Blick klang das einfach - schließlich ging es um nur sechs Verhaltensweisen. Aber dann habe ich dir gezeigt, dass es mehr als einen Weg gibt, um jedes dieser Verhalten zu lehren. Dein Mantra lautete: Wenn eine Shaping-Strategie nicht funktioniert, versuch's mit einem anderen Ansatz! 

 

Wenn dein Pferd dich zum Clicken bringen will, geht er vielleicht das Repertoire an Verhaltensweisen durch, das du ihm bereits beigebracht hast. Anfangs kann es großen Spaß machen, ihn beim Anbieten von Verhaltensweisen zu beobachten - es kann sich aber auch anfühlen, als würden die Dinge außer Kontrolle geraten: Höchste Zeit für Signale und Stimuluskontrolle!

 

In diesem Abschnitt zeige ich dir, wie du die Grundlagenübungen ausbauen kannst, um eine solide Basis fürs Reiten zu schaffen. Ich mache dich mit dem Konzept der Signale bekannt, und ich zeige dir, wie du mithilfe von Training in Schleifen zunehmend komplexe Verhaltensketten bilden kannst.

Teil 7: Die Macht der Signale

Lernziele

Am Ende dieser Übung kannst du:

  •        ein Signal mit einem Verhalten verbinden. 
  •        ein Verhalten unter Stimuluskontrolle bringen. 
  •        Signale als Verstärker einsetzen. 

Um weiterzulesen musst du dich zum Kurs anmelden.

        Hier geht es zur Preview Teil 8                        Klicke hier um zur Anmeldung zu gelangen