Teil 8

  Ketten

aufbauen

In deiner ersten Clickerübung hast du deinem Pferd beigebracht, ein Target zu berühren. Danach hast du sie mit den übrigen Grundlagenübungen bekannt gemacht. Du hast an jeweils einem Verhalten zugleich gearbeitet. Dabei war die Verstärkungsrate stets hoch: das Target berühren - Click/Leckerli. Ein paar Schritte Rückwärtsgehen - Click/Leckerli. 

 

Dein Pferd versteht das Spiel. Sie bietet dir Verhalten an. Wenn sie will, dass du mit ihr spielst, senkt sie den Kopf oder sieht dich mit nach vorne gerichteten Ohren an. Sie nützt "das System" für ihre Zwecke! 

 

Im letzten Abschnitt hast du von Signalen und Stimuluskontrolle gelernt. Du hast erfahren, dass Signale grüne Ampeln sind, die deinem Pferd sagen, welches Verhalten aktuell "das heiße" ist. 

 

Signale wirken auch als Verstärker, was sie wiederum zu Verbindungsgliedern macht. Mit ihrer Hilfe kannst du Verhaltensweisen zu immer längeren Ketten zusammensetzen. In diesem Abschnitt wendest du die Grundlagenübungen an, um zu sehen, wie die Sache mit den Ketten in der Praxis funktioniert. 

Teil 8: Ketten aufbauen

Lernziele

Am Ende dieser Lektion kannst du:

  • Verhaltensweisen miteinander verbinden, um lange Ketten aufzubauen.
  • Signale als Verstärker einsetzen.
  • von einem alten Signal zu einem neuen wechseln. 

Statt häufig für kleine Verhaltenseinheiten zu clicken, baust du jetzt größere, komplexe Verhaltens-Blocks auf.

Um weiterzulesen musst du dich zum Kurs anmelden.

        Hier geht es zur Preview Teil 9                        Klicke hier um zur Anmeldung zu gelangen